Stabwechsel beim Wasserverband Hessisches Ried

Dr. Hubert Schreiber


Hans-Jürgen Fischer aus Gernsheim neuer Verbandsvorsteher

Der Wasserverband Hessisches Ried (WHR) hat in seiner gestrigen Verbandsversammlung Hans-Jürgen Fischer zum neuen Verbandsvorsteher gewählt. Fischer (45), Landwirt des Tannenhofes in Gernsheim („Erd- beer-Fischer“), folgt Gunther Kramm nach, der bei seiner Verabschiedung auf über 13 Jahre erfolgreicher Arbeit als Verbandsvorsteher zurückblicken kann.

Kramm, bis zur Übergabe der Geschäfte an seinen Sohn im Jahr 2007 Landwirt auf dem Nibelungenhof in Allmendfeld und in zahlreichen Ehrenämtern tätig, zieht sich aus Altersgründen aus der Verbandsarbeit zurück. Im WHR ist er seit der Verbandsgründung im Jahre 1979 aktiv.

Mit der Wahl Fischers, der erstmalig im Jahre 2001 als Vertreter des Wasser-, Boden- und Landschaftspflegeverband (WBL) Hessen in den Vorstand entsandt wurde, wird die seit den Anfängen des Verbands gepflegte Praxis fortgesetzt, den Verbandsvorsteher aus den Reihen der Landwirtschaft zu benennen. In seiner Funktion als stellvertretender Verbandsvorsteher bestätigt wurde Wulf Abke, Geschäftsführer der Hessenwasser. Der regionale Wasserversorger Hessenwasser vertritt neben dem WBV Riedgruppe-Ost die Interessen der Wasserversorgung im Verband und hat im Jahre 2005 die Geschäftsführung und den operativen Betrieb des WHR übernommen.

Die neue Vertreterin der Stadt Darmstadt im Vorstand ist Baudezernentin Brigitte Lindscheid. Weitere neu gewählte Mitglieder sind Ludwig Gantzert, der als Abgeordneter des Kreistags den Landkreis Darmstadt-Dieburg vertreten wird sowie Jörg Kramm, als Vertreter des WBL.

In Ihrer Funktion als Vorstandsmitglied bestätigt wurden Horst Gölzenleuchter (Landkreis Groß-Gerau), Rainer Lameli (WBL), Thomas Metz (Landkreis Bergstr.), Manfred Scholz (WBV Riedgruppe-Ost) sowie Peter Stiens (Hessenwasser).

Der Wasserverband Hessisches Ried wurde 1979 als Körperschaft des öffentlichen Rechts gegründet Der Verband hat die Aufgabe, die landwirtschaftliche Beregnung im Hessischen Ried sicherzustellen und die Grundwasserverhältnisse durch Grundwasser-Anreicherung zu verbessern. Im Wasserwerk Biebesheim wird hierzu Rheinwasser entnommen und zu einem Wasser mit Trinkwasserqualität aufbereitet. Mitglieder sind der Wasser-, Boden- und Landschaftspflegeverband Hessen, die Hessenwasser GmbH & Co. KG, der Wasserbeschaffungsverband Riedgruppe-Ost (Einhausen), der Landkreis Darmstadt-Dieburg, der Landkreis Groß-Gerau, der Landkreis Bergstraße und die Stadt Darmstadt.