Im Dialog die Zukunft gestalten

Wasserversorgung für die Metropolregion ist mehr als eine technische Dienstleistung. Im konstruktiven Dialog gilt es, gemeinsam zukunftsfähige Lösungen zu gestalten.

Im Gespräch mit Verbänden und Wasserbehörden

Ein wichtiges Organ für die Entwicklung und Bearbeitung strukturpolitischer Aufgabenstellungen in der regionalen Wasserversorgung ist die Arbeitsgemeinschaft Wasserversorgung Rhein-Main (WRM). Sie wurde 1978 gegründet. Es ist die Zusammenarbeit zwischen den zuständigen Wasserbehörden, Verbänden und Institutionen und den wichtigsten südhessischen Wasserversorgern. Die WRM wurde durch die Hessische Landesregierung initiiert.

Wesentliche Meilensteine regionaler Wasserplanung wurden durch die WRM erarbeitet und werden kontinuierlich fortgeschrieben, wie z. B. die Wasserbilanz Rhein-Main oder die Leitungsverbundstudie. Die Arbeitsergebnisse sind Grundlage für die aktuellen Projekte der WRM. Die Geschäftsführung liegt bei der Hessenwasser GmbH & Co. KG. 

Aufgaben der WRM

  • Bestandsaufnahmen und Analysen zur wasserwirtschaftlichen Situation im Rhein-Main-Gebiet
  • Wasserbedarfs- und Wasserbedarfsdeckungsprognosen von überörtlicher Bedeutung
  • Wasserbilanz Rhein-Main
  • Jährliche Wasserbilanzdaten für den Regierungsbezirk Darmstadt
  • Wasserwirtschaftliche Struktur- und Entwicklungskonzepte
  • Leitungsverbundstudien
  • Bewirtschaftungsplanungen
  • Strukturentwicklung der Wasserversorgung im Rhein-Main-Gebiet
  • Abstimmung von Investitionsmaßnahmen
  • Mitwirkung bei Landesfachprojekten und Landesfachplanungen


Partner und Verbände

Mehr Infos zum Thema

 

Homepage der WRM

IHRE ANSPRECHPARTNER 

Geschäftsstelle der WRM
c/o Hessenwasser GmbH & Co. KG

Werner Herber
info(at)ag-wrm.de

Kommunikation
Dr. Hubert Schreiber
hubert.schreiber(at)ag-wrm.de

Weitere Informationen unter
www.ag-wrm.de