Im Dialog die Zukunft gestalten

Wasserversorgung für die Metropolregion ist mehr als eine technische Dienstleistung. Im konstruktiven Dialog gilt es, gemeinsam zukunftsfähige Lösungen zu gestalten.

Projekte und Zusammenarbeit in der Forschung

Hessenwasser steht mit allen führenden wissenschaftlichen Instituten der Branche
im Dialog. Seit vielen Jahren nehmen wir aktiv an nationalen und europäischen Forschungsprojekten auf dem Gebiet der Wasserforschung teil. Durch die Mitarbeit an diesen Forschungen bringt Hessenwasser seine langjährige Erfahrung und praktisches Wissen als großer Wasserversorger mit innovativen Ideen in die Entwicklungen der Wasserwirtschaft ein.

Besonderes Engagement dokumentiert die Gesellschafterbeteiligung am renommierten »IWW Zentrum Wasser«. 2008 war Hessenwasser der erste Gesellschafter außerhalb Nordrhein-Westfalens. Das IWW Zentrum Wasser zählt zu den führenden Instituten in Deutschland für Forschung, Beratung und Dienstleistung in der Wasserversorgung und ist ein An-Institut der Universität Duisburg-Essen. Mit der Beteiligung am IWW wird die Tradition der praxisorientierten Wasserforschung im Rhein-Main-Gebiet fortgesetzt. Sie begann mit dem ESWE-Institut und wurde 2004 mit der Rhine-Main Water Research GmbH, einer 100-prozentige Tochter der Hessenwasser, am Standort Biebesheim weitergeführt.

An diesem Standort hat das IWW den neuen Leistungsbereich »Wassernetze« eingerichtet. Die Zusammenarbeit mit Lehre und Forschung wird durch die Anbindung an die benachbarte TU Darmstadt hergestellt. Professor Christoph Schüth vom Lehrstuhl Hydrogeologie der Technischen Universität Darmstadt ist einer von fünf wissenschaftlichen Direktoren des IWW und zuständig für den Bereich Wasserressourcen.

Der Standort Biebesheim bietet neben den Labor- und Büroräumen der Forschungs-einrichtung auch die Möglichkeit zu Informations- und Fortbildungsveranstaltungen, die das IWW regelmäßig anbietet. 

Mehr Infos zum Thema

finden Sie hier