Erster Teilabschnitt der neuen Riedleitung in Betrieb

Investitionen in eine zukunftssichere Infrastruktur: Hessenwasser hat am 21. September im Rahmen einer Feierstunde den ersten Abschnitt der neuen Riedleitung in Betrieb genommen. Er führt entlang der Trasse der bestehenden Leitung östlich der Horlache von Rüsselsheim-Haßloch im Wald bis nach Raunheim. MEHR

Tag der Stadtwirtschaft in Darmstadt

Die Hessenwasser hat sich am 16. Juni auf dem Tag der Stadtwirtschaft in Darmstadt präsentiert. Unter dem Motto „Darmstadt im Herzen“ konnten Bürgerinnen und Bürger rund 40 kommunale Unternehmen kennen lernen, zu denen auch die Hessenwasser gehört. MEHR

Feldtage 2018 – Neue Wege in der Unkrautregulierung

Hessenwasser hat gemeinsam mit dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) und der Vereinigung Ökologischer Landbau in Hessen (VÖL) am Eichwaldhof in Darmstadt und am Hofgut Habitzheim in Otzberg-Habitzheim am 6. und 7. Juni Feldtage veranstaltet. Bei den beiden Veranstaltungen im Rahmen der Reihe "Gewässerschutz & Ökolandbau" konnten sich die Teilnehmer bei Vorträgen und anschließenden Maschinenvorführungen über neue Wege in der mechanischen Unkrautregulierung informieren. MEHR

Teilprojekt „Zweite Riedleitung“ kurz vor dem Abschluss

Erst vor wenigen Monaten, im September 2017, erfolgte der feierliche Spatenstich und schon jetzt sind drei Viertel der zweiten Riedleitung zwischen Rüsselsheim-Haßloch und Raunheim verlegt (Stand Mai 2018). Das 4 km lange Teilstück der insgesamt 35 km langen Riedleitung ist das erste, das gedoppelt wird, denn es ist ein versorgungstechnisch besonders wichtiger Abschnitt.  MEHR

Umweltpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion informiert sich

Angelika Löber, SPD-Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Marburg-Biedenkopf und umweltpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion informierte sich im Frankfurter Wasserwerk Goldstein über aktuelle Themen der Wasserversorgung aus Sicht der Hessenwasser. MEHR

Umweltstaatssekretärin Tappeser zu Gast bei Hessenwasser

Auf Ihrer Sommertour machte Umweltstaatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser Station bei Hessenwasser. Begleitet von Geschäftsführerin Elisabeth Jreisat ließ sie sich am Beispiel des Schläferskopfstollens die Besonderheiten der Wiesbadener Wassergewinnung durch die „Trinkwasser-Bergwerke“ erläutern. MEHR

Arbeiten für die 2. Riedleitung haben begonnen

Mitte Juli starteten in Rüsselsheim-Haßloch die Baumaßnahmen für die zweite Riedleitung. Sie wird erheblich zur Sicherung der Trinkwasserversorgung der Rhein-Main-Region beitragen, denn sie ist eine wichtige Ergänzung und Absicherung der Bestandsleitung. Die "1. Riedleitung" wurde Ende der sechziger Jahre errichtet und bringt heute über 40% des Trinkwassers für den Ballungsraum aus den Wasserwerken im Hessischen Ried. Der erste Bauabschnitt der neuen Riedleitung ist vier Kilometer lang und reicht von der Behälteranlage Haßloch bis zum sogenannten Bauwerk 42 in Raunheim. Dieses Teilstück durch den Rüsselsheimer Wald hat eine zentrale Bedeutung für die Versorgungssicherheit. Ein Rohrbruch in diesem Abschnitt würde die Verfügbarkeit des Speichervolumens von 40.000 Kubikmetern Trinkwasser in der Behälteranlage unterbrechen. MEHR

Spurenstoffe in Gewässern vermeiden - Policy Paper gibt Empfehlungen

Die Übergabe politischer Handlungsempfehlungen an Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth Ende Juni war ein bedeutendes Signal und wichtiger Schritt bei der Vermeidung von Spurenstoffen in Gewässern. Denn die gemeinsam von Industrie, Forschungsinstituten und Wasserwirtschaft erarbeiteten 14 Empfehlungen zeigen, dass die beteiligten Akteure den Gewässerschutz vorantreiben möchten. MEHR